FAQ

Frequently Asked Questions - Häufige Fragen

Wir freuen uns immer über rege Kommunikation mit Euch und bitten darum, Fragen, die beim Stöbern auf unseren Seiten entstehen, an uns heranzutragen. Es liegt uns am Herzen, unser Tun für Euch transparent zu gestalten – wer kauft schon gern die Katze im Sack?

Hier möchten wir versuchen, häufig gestellten Fragen zu beantworten.




Worum geht es bei mein-zelt-steht-schon?


Das Unternehmen mein-zelt-steht-schon ist ein Service der Enrico Vlach & Nico Seifert Festivalservice GbR. Es wurde am 12. Juni 2006 gegründet mit der Absicht, Euch das Festivalerlebnis ein wenig stressfreier zu gestalten.

Wir sorgen nicht nur dafür, dass Ihr bei Eurem Lieblingsfestival ein dichtes Dach über dem Kopf habt, sondern auch dafür, dass Ihr Euch den aufwendigen Transport der Festival-Komfortaustattung erspart. Stühle, Tische oder Sonnensegel – auch das haben wir für Euch! Der "Festivalhorror" schlechthin – das ganze Zeug vom Auto zum Campingplatz und zurück zu schleppen – fällt für Euch weg. Euer Zelt steht schon!

Die Geschäftsidee begründet sich im persönlichen Erleben der Inhaber, die jahrelang ihre Zelte bei Festivals, meist im Regen, selbst aufbauen und nach dem Festival verkatert wieder abbauen mussten.



Wie ist mein-zelt-steht-schon in die Veranstaltung eingebunden?


mein-zelt-steht-schon steht mit den Veranstaltern der verschiedenen Festivals in Kooperation.

Das bedeutet:
  • mein-zelt-steht-schon tritt als externer Dienstleister auf.
  • In den Mietpreisen sind keine Festivaltickets und/oder Campinggebühren enthalten.
  • mein-zelt-steht-schon ist nur bei den auf unserer Homepage gelisteten Festivals vertreten. Wir versuchen für Euch immer eine möglichst große Bandbreite der angesagtesten Veranstaltungen abzudecken. Kommt eine Kooperation aber nicht zustande, können wir Euch den Service nicht anbieten. Für Anregungen und Festivalvorschläge sind wir Euch natürlich stets dankbar.


Ganz schön teuer! Oder doch nicht?


Hin und wieder wird angemerkt, dass unsere Preise recht hoch seien; man könne ja ein gutes Zelt schon für weniger Geld kaufen und es länger nutzen als ein gemietetes – Aufbauen wäre erst recht kein Problem.

Es ist richtig, dass man Zelte heute für kleines Geld kaufen kann. Ob es dann immer auch ein gutes darstellt, ist nicht sicher. Ob man es nach einem Festival noch nutzen kann, erst recht nicht.

Unsere Preise verstehen sich als Dienstleistungspreis: Es liegt also nicht allein der materielle Wert eines Zeltes zugrunde, sondern die Leistung, die wir für Euch erbringen. Dazu zählen neben den sichtbaren und nachvollziehbaren Servicefaktoren des Auf-/Abbaus und der Betreuung an der Rezeption auch Positionen wie Lagerung, Reinigung, Instandhaltung, Transport usw.

Unser Team ist während der gesamten Veranstaltung für Euch ansprechbar und kümmert sich um die Belange Eures Aufenthaltes in unserem Zeltdorf. Unsere Leistung erspart Euch Aufwand!

  • Alle Preise gelten für die gesamte Festivaldauer. Alle Preise könnt Ihr durch die beteiligten Mitreisenden teilen.
  • Ihr wohnt in qualitativ hochwertigen, wasserdichten und stabilen Zelten.
  • Statt des Zeltes und der Stühle packt Ihr einen Kasten Bier mehr ins Auto oder Ihr ladet Euch einen Mitfahrer ein, der sich am Sprit beteiligt.
  • Statt im Dunkeln oder bei Regen nach einem schnuffigen Plätzchen zu gründeln, habt Ihr schon das erste Kaltgetränk am Start.
  • Statt nerviger Zelttrocknungs- und Reinigungsaktionen nach dem Festival legt Ihr bequem die Füße hoch und lasst das Wochenende Revue passieren.


Wie kann ich das Camp auf dem Zeltplatz finden?


Unseren Standort auf den Campingarealen versuchen wir nach verschiedenen Kriterien festzulegen:
  • relative Nähe zum Festivalgelände
  • relative Nähe zu den Sanitäreinrichtungen
  • relative Nähe zu Shuttlebus-Stationen
  • in der Nähe eines Hauptweges
  • abseits eventueller Veranstaltungszelte im Festival-Outfield
Grundsätzlich legen wir die Fläche für unser Zeltdorf in Absprache mit dem jeweiligen Veranstalter fest.

Unser Camp erkennt Ihr an der mein-zelt-steht-schon-Flagge. Dort befindet sich auch unsere Rezeption, an der Ihr einchecken könnt. Bei der Buchung erhaltet Ihr die Handy-Hotlinenummer unserer Crew, die Ihr während des Festivals und bei der Anreise erreichen könnt. Die offiziellen Rezeptionsöffnungszeiten sind 8 bis 22 Uhr; wer außerhalb dieser Zeiten an- oder abreist, melde sich bitte vorher telefonisch bei uns zwecks Absprache.



Wie ist das nun mit der Kaution?


Um Eure Kaution zurückzubekommen, müsst Ihr eigentlich nur ein paar ganz einfache Regeln einhalten.

  • In allen Zelten herrscht striktes Rauchverbot. Auch wenn es draußen regnet!
  • Matschfüße laufen bitte nicht in die eingehängten Innenzelt-Schlafkabinen.
  • Salami, Leberwurst und Butterbrot gehören nicht an die Zeltwände oder die Innenzelte.
  • An die Reißverschlüsse hängt Ihr bitte keine Schlösser, da dies potentielle Diebe nur anzieht, die dann die Zeltwände zerschneiden.
  • Bei Eurem Auszug meldet Ihr Euch bitte an unserer Rezeption. Unsere Crew nimmt mit Euch gemeinsam das Zelt ab.
  • Die Kaution überweisen wir innerhalb eines Monats nach dem Festival auf Euer Konto, wenn am Zelt keine Beschädigungen festgestellt wurden. Sollte etwas beschädigt sein, unterschreibt Ihr vor Ort bei unserer Crew ein Formular, mit dem die Reduzierung der Kaution bestätigt wird.


Und wenn da jetzt doch einer auf mein Zelt springt…?


Für Beschädigungen an Eurem Mietzelt durch Dritte oder wegen des Wetters können und möchten wir Euch natürlich nicht zur Rechenschaft ziehen.

Unsere Crew ist immer vor Ort und hat das Geschehen in unserem Camp im Auge. Wenn Ihr Vandalismus feststellt oder beobachtet, könnt Ihr Euch immer an unser Team wenden.

Unsere Mitarbeiter sind in der Lage zu erkennen, auf welche Weise ein Schaden entstanden ist und regeln im Zweifelsfall die Angelegenheit großzügig zugunsten der Mieter.

Gestänge und Gewebe unserer Zelte sind robust und widerstandsfähig. Um Beschädigungen daran herbeizuführen, muss man mutwillig und mit grober Gewalt handeln. So etwas fällt in der Regel auch anderen Menschen in der Umgebung auf. Löcher im Zeltdach mit einem "plötzlichen" Hagelschauer ausschließlich über dem eigenen Zelt zu begründen, ist zwecklos. Es ist auch feststellbar, ob Brandlöcher im Zeltdach oder -boden von innen oder von außen eingebrannt sind. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Mieter im mein-zelt-steht-schon-Camp auf sich und ihre Umgebung achten, sodass bei uns nicht der "Festivalmob" tobt.



Bekomme ich einen Autostellplatz neben dem Zelt?


Generell können wir die Regelungen der Veranstalter in Bezug auf die Zulässigkeit von Fahrzeugen auf den Zeltplätzen nicht umgehen.

Somit könnt Ihr nur bei jenen Festivals mit dem Auto aufs Campinggelände, wo dies sowieso erlaubt ist. Bei Eurer Buchung könnt Ihr für solche Veranstaltungen angeben, ob und wieviele Stellplätze Ihr in der Nähe unseres Camps wünscht; je Mietzelt besteht im Regelfall Anspruch auf maximal einen Fahrzeugstellplatz. Wir schreiben hier ausdrücklich "in der Nähe", weil wir diesen Stellplatzwunsch versuchen so nah wie möglich an Eurem Zelt umzusetzen, dies aber unter Umständen aufgrund von nicht durch uns beeinflussbaren Umständen nicht immer umsetzbar ist. In so einem Fall werden wir einen Stellplatz in der größtmöglichen Nähe zum Zelt einrichten. Bitte habt dafür Verständnis!



Ist ein Campingticket bereits im Mietpreis enthalten?


Nein, das ist es nicht.

Sämtliche Berechtigungen, die nicht direkt mit unserem Service zu tun haben (Campingticket, Parkschein, Grüner Wohnen-/Green Camp-Zugang, Duschbändchen etc.), müssen auch weiterhin beim Veranstalter erworben und bezahlt werden. Da die diesbezüglichen Regelungen bei jedem Festival unterschiedlich sind, informiert Euch daher bitte auf den einzelnen Festivalhomepages.

Inzwischen bieten wir von einigen Festivals Tickets an. Es lohnt sich daher, einmal in unseren Shop zu schauen ("Tickets + Gutscheine").



Was passiert, wenn ein Festival durch den Veranstalter abgesagt wird?


Aufgrund von schlechtem Wetter oder zu geringen Ticketverkäufen kann auch mal ein Festival kurzfristig ins Wasser fallen. Dann gibt es zwei Unterscheidungen für Euch.

Sagt der Veranstalter ab, nachdem wir bereits mit dem Aufbau der Zelte fertig sind und Ihr seid noch nicht eingezogen, erstatten wir Euch 50 % des Mietbetrags sowie die volle Kaution zurück. Bei einer Absage erst nach Eurem Einzug erfolgt keine Rückerstattung des Mietbetrags.



Was ist, wenn ich stornieren möchte/muss?


Das könnt Ihr generell immer tun, kostet aber unter Umständen eine Stornogebühr – je nachdem wann Ihr uns absagt.

Bis 15 Tage vorm gebuchten Zeitraum ist ein Storno gebührenfrei und Ihr bekommt die komplette Miete und die Kaution zurück. Solltet Ihr aber 14 Tage oder weniger vor dem Festival stornieren, dann gibt es eine Staffelung der Stornogebühren – so wie man es aus dem Hotel auch kennt. Die genauen Regelungen dazu findet Ihr unter § 3 unserer AGB.



Wie verhält es sich mit Vorhängeschlössern an den Zelten?


Mit einer Buchung bei mein-zelt-steht-schon wird lediglich ein Mietvertrag geschlossen. Es besteht ausdrücklich kein Bewachungsauftrag!

Wie alle anderen Camper seid Ihr für Eure mitgebrachten Sachen selbst verantwortlich, auch wenn diese in einem gemieteten Zelt lagern. Bitte überlegt Euch daher, ob Ihr wirklich die teure Fotoausrüstung, den neuen mp3-Player oder das Mobiltelefon mitbringt oder dann gar im Zelt liegen lasst.

Entgegen der landläufigen Meinung, ein Schloss würde das Zelt gut sichern, raten wir davon ab, die Reißverschlüsse mit Vorhängeschlössern zu fixieren. Ein Zelt lässt sich konstruktionsbedingt nicht sichern! Es besteht nur aus dünnem Gewebe. Bemerkt ein potentieller Dieb ein Schloss am Reißverschluss, greift er zum Messer und zerstört das Zelt!

Wir weisen hiermit noch einmal ausdrücklich darauf hin: Die Kaution wird einbehalten, wenn ein Zelt zerstört wird, weil Schlösser angebracht wurden! Wer fahrlässig auf seinen liegengelassenen Geldbeutel aufmerksam macht, haftet für Schäden an unserem Material.



Gibt's ein abgesperrtes Areal für das Camp oder können meine Leute hinzukommen?


Unser Camp befindet sich auf den normalen Campingflächen des Festivals. Wir errichten um unser Zeltdorf keine bauliche Abgrenzungen wie Bauzäune, Wassergräben oder Betonmauern.

Wir möchten, dass Ihr inmitten aller Festivalbesucher feiern könnt. Freunde, die Ihr treffen möchtet, sollen zu Euch gelangen; Freunde, die ihr eigenes Zelt in die Nähe des von Euch gemieteten stellen möchten, sollen das ebenso tun können.

Uns liegt nichts an Abschottung nach außen. Wir sind bemüht, unsere Präsenz vor Ort und die Ankündigungen über die Veranstalter so zu organisieren, dass jeder die Möglichkeit hat, sich über unseren Service zu informieren, um sich bewusst dafür oder dagegen zu entscheiden. Es geht bei mein-zelt-steht-schon nicht um eine Ausgrenzung derer, die Ihr Zelt lieber selbst aufbauen, sondern um eine Hilfestellung für Menschen, die das aus verschiedenen Gründen nicht tun wollen oder können.



    • Registrieren